Marketing-News-Blog
02.11.2022 | Marketing

Werbeagentur ist nicht gleich Werbeagentur

Werbeagentur ist nicht gleich Werbeagentur

So finden Sie Ihr „Perfect Match“!

Werbeagenturen gibt es wie Sand am Meer. Da muss man als Unternehmer:in kräftig sieben und genau hinsehen, um unter den vielen Mitbewerbern den passenden Partner für die eigene Firma zu finden. Gerade dann, wenn man nicht selbst in der Branche tätig ist, mag der Unterschied zwischen den Agenturen trotz Ihrer unterschiedlichen Spezialisierung manchmal marginal sein. Doch nicht jede Full-Service-Agentur hält auch, was ihre Bezeichnung verspricht. Mit einer guten Agentur steht und fällt jedoch Ihr Marketingmanagement. Und Sie haben doch auch nichts zu verschenken, oder?

Damit Sie für sich die berühmte Stecknadel im Heuhaufen finden, haben wir ein paar relevante Unterscheidungskriterien für Sie zusammengestellt.

Die klassische Werbeagentur: Ihr Partner „in print“

Wenn Sie sich als Geschäftsleitung kompetente Unterstützung dabei wünschen, gute Ideen für Ihre Printmedien zu finden und diese in Form unterschiedlicher Printmedien umzusetzen, dann ist die klassische Werbeagentur wohl Ihre erste Wahl: In enger Zusammenarbeit kann die Werbeagentur Sie bzw. Ihre unternehmenseigene Marketingabteilung professionell bei der Konzeptionierung sowie der Realisierung unterstützen. Egal ob analog auf dem weißen Blatt Papier oder digital mit entsprechenden Computerprogrammen: Es geht primär darum, eine Idee von dem ersten Gedanken bis zum Druck zu begleiten.

Angefangen beim Logo über Printmedien wie Flyer, Plakate und Broschüren bis hin zu Fassadenbeschriftungen: Werbeagenturen kümmern sich zwar primär um den kreativen Entwurf sowie den Produktionsprozess, sie sind aber auch Ansprechpartner für Drittanbieter wie Druckereien, Werbetechniker o.ä., die entsprechende ergänzende Dienstleistungen liefern, um das Marketingkonzept plan- und fristgerecht umzusetzen.

Die Medienagentur: Ideenträger im Fokus

Jede Idee braucht ein Medium, das sie visualisiert und verbreitet. Unterscheidet man zwischen der klassischen Werbe- und der Werbeagentur, muss man, um zwischen beiden klar differenzieren zu können, den Fokus auf die Werbeträger legen: Klassischerweise konzentrierte sich die Darstellungsform auf alle möglichen Arten von Druckerzeugnissen. Medienagenturen legen den Schwerpunkt jedoch auf die neuen Medien wie digitale Endgeräte und das Internet. Hierfür müssen die Ideen entsprechend digitalisiert werden. Die Agenturleistungen konzentrieren sich dabei auf entsprechende Formate (z. B. Videos) sowie auf Social-Media-Maßnahmen, Programme und Marketingstrategien wie SEO, SEA oder SEM, die für Ihren Wettbewerbsvorteil im virtuellen Raum sorgen.

Verbreiteter unter Verbraucher:innen scheint jedoch der Begriff „Werbeagentur“, wenn man die Google-Suchanfragen für beide Begriff als Referenz nimmt. So lässt es sich wohl auch erklären, wieso Sie bei Google nahezu 10x so viele Einträge zu „Werbeagenturen“ finden. Ganz vorne gelistet sind dabei diejenigen mit der besten SEO. Zumindest zeigt es, dass sie ihr Handwerk beherrschen.

Schauen Sie bei der Suche nach den Besten am besten auf die Art der Darstellung und die Inhalte: Bietet sich Ihnen eine übersichtliche, gut strukturierte Website mit interessanten und gut recherchierten News, die regelmäßig aktualisiert und gepflegt werden? Und: Wie smart präsentiert sich die Agentur Ihrer Einschätzung nach selbst? Wie ansprechend ist für Sie das Infotainment auf der Agenturseite – und: Führt es Sie direkt zu den richtigen Ansprechpartnern?

Entertainment ist dabei nicht alles: Entscheidend bei der Wahl der richtigen Agentur ist das Gefühl, gut aufgehoben zu sein. Denn ohne Vertrauen ist jedes gemeinsame Projekt zum Scheitern verurteilt.

Ihre ausgewählte Agentur soll durch Erfahrung, Leidenschaft und Kompetenz überzeugen. Sie muss Sie und Ihr Unternehmen in seiner Firmenphilosophie verstehen und Sie vom ersten Entwurf bis zur Umsetzung des jeweiligen Projekts ausführlich, offen und ehrlich beraten. Das Credo „Der Kunde ist König“ soll nicht in einem Luftschloss münden, sondern ein tragfähiges Konzept für Ihr Business bilden und Sie in dem gesamten Prozess bestmöglich unterstützen. Als Auftraggeber:in sollten Sie beispielsweise stets im Bild über wesentliche Handlungsschritte sein und in wichtige Entscheidungen einbezogen Auch eine flexible, sowie faire und transparente Preisgestaltung sollte selbstverständlich sein.

Marketing ist – wenn es richtig gedacht und gemacht wird – eine mehrdimensionale Angelegenheit. Deswegen sollte eine gute Agentur z. B. auch einzelne Maßnahmen in Ihrer Kontextualität erörtern. Es geht nicht darum, möglichst viel zu verkaufen, sondern bestmöglich zu beraten.      

Lassen Sie uns das Prinzip an ein paar exemplarischen Beispielen veranschaulichen:

  • Wenn Sie als Kund:in für Ihr Unternehmen beispielsweise einen professionellen Instagram- oder Facebook-Account etablieren möchten, sollten die Marketer Sie auf Möglichkeiten und Gefahren des Social-Media-Marketings hinweisen.
  • Wünschen sich Kund:innen einfach eine schön gestaltete Website sollte eine gute Agentur sie ausführlich zu Content Marketing informieren. Möglichkeiten wie SEO sowie die Relevanz von Keyword-Optimierung für das Google-Ranking etc. müssen im Sinne einer ganzheitlichen Beratung unbedingt thematisiert werden.
  • Auch bei filmbasierten Imagekampagnen, Erklärvideos mit eigens zu diesem Zweck entworfenen Animationen im Corporate Design, HTML5-Bannern oder Social Video Ads sollten Auftraggeber:innen umfänglich beraten werden, um effektive und Ergebnisse zu erzielen, die das Budget nicht sprengen und trotzdem maximale Conversation liefern.

Noch ein Tipp vom Profi: Bleiben Sie am Ball. Auch dann, wenn Sie momentan scheinbar nicht auf Werbung angewiesen sind, sollten Sie Marketingmaßnahmen wie eine aktualisierte Website u. ä. weiterhin pflegen (lassen). Verabschieden Sie sich von der Einstellung, dass Sie Werbung nicht nötig haben. Sie sind überzeugt von der Qualität Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistungen? Dann zeigen Sie das auch!

Antizyklisches Marketing sorgt dafür, dass Sie kontinuierlich in den Köpfen der Verbraucher:innen präsent sind – und es kann saison-, konjunktur- oder branchenbedingte Schwankungen leichter ausgleichen.

Wenn Sie IHRE Werbeagentur gefunden haben, werden Sie sehen, wie vielfältig und lukrativ Werbung auch in betrieblichen Hochzeiten sein kann. Finden Sie gemeinsam heraus, welches unausgeschöpfte Potenzial in Ihrem Betrieb schlummert!

Werbetechnikbetrieb: Werbung analog sichtbar machen

Um Ihre Kunden auch offline zu erreichen, benötigen Sie Werbemittel, die Ihr Logo oder Ihre Werbeidee unter die Leute bringen. Eine klassische Agentur entwirft nur das Design – Werbetechniker sorgen dann dafür, dass es z. B. in Form einer Leuchtreklame oder einer Auto-Folierung zum Leben erweckt wird.

Werbetechnik-Fachbetriebe sind also keine Agenturen im klassischen Sinn, sondern deren Partner für die technische Umsetzungen und Montage bei den Kund:innen.

Als Full-Service-Agentur haben wir auch Betriebe an der Hand, die unsere Designvorlagen zuverlässig, gewissenhaft und fristgerecht umsetzen. So sind unsere Kund:innen nicht darauf angewiesen, sich auf eigenen Faust eine geeignete Firma zu suchen und auch wir wissen: Dat löppt!

Werbeagentur ist nicht gleich Werbeagentur
Call To Action
Lust auf neuen Content oder direkte Unterstützung für Ihr Projekt? Sprechen Sie mit uns!